Es freut uns sehr, Sie auf unserer Seite begrüßen zu dürfen.

 

Unser Ziel ist es, gerade unseren jungen Patienten ein Leben ohne schmerzenden Kiefer oder schmerzenden Zähnen und Zahnfleisch zu ermöglichen. Außerdem sind schöne Zähne ein wichtiger Aspekt für unsere Zukunft. Wir erhalten so mehr Selbstbewusstsein und werden für unser Leben gestärkt. Unter anderem verhelfen ästhetische Zähne zu mehr Erfolg.

Aus diesem Grund haben wir uns auf Kinder und Jugendliche spezialisiert. Dies ermöglicht uns eine schnelle und konkrete Behandlung durchführen zu können. Denn je jünger unsere Patienten sind, desto besser lassen sich der Kiefer und die Zähne noch verformen. In diesem Stadium ist der Kiefer nämlich noch nicht ausgewachsen und kann so in die entsprechende Bahn gelenkt werden. Kinder und Jugendliche erhalten mehr Respekt auf ihrem Schulwerdegang und werden nicht wegen ihres Aussehens „gemobbt“. So können sie sich ihre Portion an Selbstvertrauen und Selbstbewusstsein aufbauen, ohne niedergeschlagen nach Hause zu kommen, weil sie von ihren Mitschülern wegen ihrer Zähne gedemütigt werden, was leider keine Seltenheit ist.

Wir hoffen, dass Sie sich gut zurechtfinden und wir Ihnen vorab einige Fragen zum Thema Kieferorthopädie in unserer Praxis beantworten können. Sollten Sie dennoch Fragen haben, scheuen Sie sich nicht davor, uns einfach persönlich zu besuchen, uns anzurufen oder unser Onlineformular zu nutzen.

Der richtige Zeitpunkt für eine Kontrolle bzw. Behandlung im Kindesalter.

Die erste kieferorthopädische Kontrolle kann bereits mit dem 3.-5. Lebensjahr erfolgen. Denn zu diesem Zeitpunkt lassen sich schon Abweichungen von der Norm unterscheiden. Wir raten Ihnen gerade nach langem Schnullergebrauch oder Daumenlutschen bereits in dem oben genannten Alter einen Orthopäden aufzusuchen, um Abweichungen schnell feststellen und früh mit einer entsprechenden Behandlung anfangen zu können.

Eine Zahnspange im Alter von 8 – 9 Jahren ist sehr viel versprechend, da der Kiefer zu diesem Zeitpunkt noch nicht ausgewachsen ist und er sich leichter durch verschiedene Maßnahmen verformen lässt. Die Frage, ob das Kind eine festsitzende / nicht herausnehmbare Zahnspange und / oder eine lose Zahnspange für die Behandlung bekommt, kommt ganz auf die Diagnose an. Eine kieferorthopädische Behandlung dauert individuell, je nach Diagnose und Mitarbeit des jeweiligen Kindes, zwischen einem und vier Jahren.

Am besten ist, Sie kommen mit Ihrem Kind in unsere Praxis und wir schauen uns gemeinsam alles in Ruhe an und überlegen gemeinsam, was für Ihr Kind die beste und auch angenehmste Behandlung ist. Denn wir wollen, genau wie Sie als Eltern auch, nur das Beste für Ihr Kind. Terminvereinbarung